Küche – funktional UND gemütlich

Nachher

Einer der schönsten Aspekte für mich an diesem Feng-Shui Projekt war, dass ich gemeinsam mit der Kundin noch am Tag der „Diagnose“ (Küche funktional aber null gemütlich = Kundin hielt sich nie darin auf) den Raum umgestalten konnte.

Vorher

Und zwar allein, indem wir vorhandene Möbel aus der Wohnung eingesetzt und umgestellt haben (das Während-Bild). Ihr kamen dennoch Ideen, wie sie den Raum weiter gestalten wollte und hat sich dementsprechend einzelne Teile noch dazu bestellt (das Nachher-Bild).

Aber allein eine neue Perspektive auf den Raum zu bekommen, Dinge umzustellen, hat die größte Veränderung gebracht.

Während

Hast du auch so einen Raum, in dem du dich nicht gerne aufhältst, weil er funktional ist, aber eben nicht gemütlich? Bei dem dir schon beim bloßen Anblick die Lust vergeht, weil du das Gefühl hast, da ist nichts zu machen?

So kannst du selbst, mithilfe einer Person deines Vertrauens (muss keine Expertin sein), deinen Raum mit kleinem Aufwand von der „Problemzone“ zur Wohlfühloase verwandeln:

  1. Verabrede dich mit einer Person, die dich gut kennt, die ebenfalls Freude am Einrichten hat und deren Urteil du schätzt (funktioniert auch per Videoanruf).
  2. Zeige ihr den Raum und zeige ihr auch den Rest deiner Wohnung.
  3. Beschreibe der Person, welche Funktionen der Raum erfüllen sollte, bzw., was dich daran stört, wofür du dir eine Lösung wünschst.
  4. Bitte die Person, sich zu überlegen, wie sie den Raum unter diesen Voraussetzungen gestalten würde. Sie darf dazu alle Möbel und Dekoelemente aus deiner Wohnung einsetzen.
  5. Trink einen Kaffee (oder Tee).
  6. Dann mach genau das, was die Person dir vorschlägt. Egal, was du im ersten Moment darüber denken magst.
  7. Lass das Resultat auf dich wirken. Schlaf einmal drüber. Lass es eine Woche lang genau so. Und schau, was der Raum mit dir macht.

Vielleicht hat die Person ja schon die perfekte Lösung gefunden. Vielleicht ändert ihr die „Regeln“ dieses kleinen Spiels ja auch ab und ihr habt zu zweit drauf geschaut und gemeinsam mit viel Spaß einen tollen Raum kreiert. Oder vielleicht findest du es furchtbar – aber die neue Perspektive hat dir selbst ein paar neue Ideen verschafft, wie du es gerne machen möchtest.

Egal, wie es läuft: du bekommst auf jeden Fall eine neue Perspektive und der Raum, der vorher „unmöglich“ schien, wird sich so lange verändern, bis er dir wirklich entspricht. Und darum geht es.

Viel Spaß mit diesem kleinen Experiment!

Falls du gerne den Blick und den Rat einer Expertin auf deine Räume hättest: buch jetzt dein Erstgespräch.

Falls es bei dir gerade eher dein innerer Raum ist, der Klärung braucht: meditier mit mir. Immer sonntags um 20 Uhr live auf Instagram.

Ich freue mich auf dich.

Spread the love

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: